Rainer J. G. Schmidt

Lebensberatung und Psychotherapie
Idyllischer Waldweg.


Der Weg ist das Ziel!

Die tiefsten Einsichten und beglückensten Erlebnisse habe ich mit meinen Klienten meist auf den einsamen Pfaden durch die zauberhafte, ursprüngliche Natur des wildromatischen Perlbachtales in der Nähe meines Hauses, wo man den Körper unbeschwert laufen, den Geist befreit streifen und der Seele Flügel wachsen lassen kann!

Ich lade Sie herzlich ein, für eine 2- bis 3-stündige Wanderberatung nach Mitterfels zu kommen! Wanderberatungen kosten bei mir nicht mehr als eine Stunde Lebensberatung oder Therapie in meinen Praxisräumen.

Lebensberatung und seelische Heilbehandlung (Psychotherapie) empfinde ich als ein kreatives, kunstvolles Miteinander, welches uns mit den tiefen, unergründlichen Geheimnissen des Lebens und der zauberhaften Schönheit unserer Seele in Verbindung bringt!

Um neuen Erkenntnissen und Erfahrungen Freiheit und Raum zu geben, braucht es feinfühlige Achtsamkeit und vorbehaltlose Hingabe für jene Geschenke von oben, die nur einem reinen Herzen zuteil werden und die weder mit Worten noch mit dem Verstand zu fassen sind, deren ergreifende, heilende und beglückende Wirkungen uns aber immer wieder in demütiges Erstaunen versetzen!

Rainer J.G. Schmidt
Dipl. Sozialpädagoge (FH)
mit theologischer Zusatzausbildung
Sozial- und Lebensberater mit Therapie-Approbation
Staatlich geprüfter Heilpraktiker für Psychotherapie

D-94360 Mitterfels in Niederbayern
Burgstraße 7 - Fernruf 09961/7255
E-Post@Rainer-JGS.de - www.Rainer-JGS.de

Akkademischer Grad - Zulassung - Qualifikationen

Studium der Sozialpädagogik an der katholischen Stiftungsfachhochschule München, vom 1973-1977 (8 Semester). Abschluß mit der Gesamtnote 2 (gut) und der Verleihung des akkademischen Grades eines Diplom Sozialpädagogen (FH).

Jahrespraktikum als Seelsorgehelfer in der kath. Pfarrei St. Johann von Capistran in München, Steinhausen: Schwerpunkt Jugendarbeit

Theologische Zusatzausbildung (4 Semester). Abschluß mit der Gesamtnote 2 (gut) und der Verleihung des Diplomes für Laienapostolische-Tätigkeit (Missio-Canonica), durch den Erzbischhof von München und Freising, Julius Cardinal Döpfner, am 10. Juli 1975.

Weitere Zusatzausbildungen: Sozialpädagogische Gruppenarbeit und -Rollenspiel, , Provokative-Humortherapie nach Frank Farell, Musik- und Tanz-Therapie und anderes.

Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde auf dem Fachgebiet der Psychotherapie erteilt aufgrund schriftlicher und mündlicher Prüfung durch das staatliche Gesundheitsamt Straubing-Bogen, mit Bescheid vom 21.05.1997, Aktenzeichen Nr. 31-501/2.




Als ehrenamtlicher Mitarbeiter im Therapeuten-Portal WWW.Psychomeda.de, antworte ich regelmäßig auf Lebensfragen ratsuchender Menschen. Wenn Sie meine persönliche Therapeuten-Seite aufrufen so können Sie dort meine Antworten auf über 250 Fragen und meine Block-Artikel zur allgemeinen Lebenskunde nachlesen. - Vielleicht finden Sie ja dort auch schon Antworten auf Ihre Fragen und wenn nicht, dann haben Sie die Möglichkeit, dort kostenlos eine Lebensfrage zu stellen!


Mein Beratungs-, Therapie- und Bildungs-Angebot

Als langjähriger Sozial- und Lebensberater des größten deutschen Wohlfahrtsverbandes (Caritas), habe ich in den verschiedenen Fachgebieten vielfältige Erfahrungen gesammelt, um Menschen in den unterschiedlichsten Notlagen nachhaltig helfen zu können.

Mein Angebot umfaßt, neben der allgemeinen Sozial- und Lebensberatung u.a. auch tiefenpsychologische Gesprächstherapie, Entspannungs-Training, Hypnotherapie, Körperarbeit, Musik- und Tanz-Therapie, sowie eine reiche Themenvielfalt in der allgemeinen Bildungsarbeit durch Vorträge und Seminare in verschiedenen Bildungswerken und Vereinen (z.B. Vokshochschule, Kath.Bildungswerk, Frauenbund, Kneipp-Verein usw.).

Schwerpunkte: Positive, sinnzentrierte Psychologie mit authentischer Gesprächsführung, Erziehungs- und Beziehungsfragen, Paar-Therapie, Erschöpfungs-Depression (Burnout), Suizid-Problematik, Krisen-Intervention, Trauerarbeit, Gruppenarbeit zur Persönlichkeitsentwickelung und sozialpädagogische Kinder-, Jugend-, Erwachsenen- und Alten-Arbeit im Einzelkontakt und im Gruppenprozeß.

Online-Beratung: Ein wichter Teil meiner Beratung und Therapie läuft über Telefon und/oder E-Post, wodurch in vielen Fällen, dem persönlichen Gespräch gleichwertige Ergebnisse erziehlt werden können. In Teilbereichen hat diese Art des Kontaktes - wegen der geringen Hemmschwelle und der wegfallenden Fahrt-Zeiten und -Kosten - nicht selten sogar entscheidende Vorteile!

Musiktherapie: In nur 6 Wochen lernen Sie nach dem Lehrprogramm „Der neue Weg zur Gitarre“ (Buch+CD+Zubehör 25,- €) von meinem Bruder und mir, Ihre Lieblingslieder spielen, bei nur 20 Minuten Übungszeit täglich! Dies führt nicht nur zu einer viel enstpannteren und harmonischeren Lebenshaltung, sondern stärkt darüber Hinaus das Selbstbewußtsein und ermöglicht wunderbare Gemeinschaftserlebnisse durch Gruppengesang und Liedvortrag!

Tanztherapie: (Paar- und Gruppentänze) auch für Tanzmuffel und „Doppel-Linksfüßler“ zur harmonisierung von Leib und Seele und zur Überwindung schwermütiger Lebensphasen. Durch Paar- und Gruppentänze bekommen Sie einen unbeschwerten Zugang zum anderen Geschlecht und finden darüber Hinaus leiche, lockere und unbeschwerte Weise den so wichtigen Anschluß an interessante und liebenswerte Menschen!

Die wichtigsten Grundsätze meiner Arbeit können Sie in meinem Buchmanusskript „Die Naturgesetze der Seele“ (ca. 80 Seiten im Großformat) nachlesen, welches Sie unter E-Post@Rainer-JGS.de für 12,- € anfordern können. Ich schicke es Ihnen gerne zur unverbindlichen Sichtung und Prüfung zu!

An den Kosten soll meine Hilfe nicht scheitern!

Zur Zeit bewegen sich die Honorare für psychotherapeutische Dienstleistungen in Deutschland zwischen 50,- und 150,- € für ein Therapie-Einheit von 50 Minuten. Der Vergütungs-Satz der Krankenkassen für eine Psychotherapie-Einheit beträgt z.Z. mindestens 81,20 €. - Mein Honorar bewegt sich im untersten Bereich des üblichen und beträgt normalerweise 60,- € für eine Therapie-Stunde mit vollen 60 Minuten und je nach Aufwand 30,- bis 60,- € für einen längeren Beratungstext (E-Brief), wofür ich Ihnen auch eine steuerabzugsfähige Rechnung ausstellen kann. Außerdem biete ich günstige Pauschalsätze an. Wenn Sie 6 Beratungsstunden im Voraus buchen, so zahlen Sie nur 300,- € und für 6 Beratungstexte nur 200,- €.

Bei meinen Honorar-Forderungen berücksichtige ich immer auch die persönlichen Verhältnisse meiner Klienten, weshalb meine Hilfe noch nie an den Kosten scheitern mußte, da ich in begründeten Fällen auch bereit bin zu einem ermäßigten Honorarsatz, oder sogar ganz kostenlos zu helfen.

Kostenübernahme durch die Krankenkassen
Auch für die Psychotherapie bei freien Therapeuten gibt es Möglichkeiten der ganz, oder teilweisen Kostenübernahme durch die Krankenkassen, was insbesondere bei private Versicherung oder Zusatzversicherung oft möglich ist. - Gesetzliche Krankenkassen dagegen übernehmen nur ausnahmsweise die Kosten, falls bei den Kassen-Therapeuten nachweislich keine Plätze frei sind. Erkundigen Sie sich gegebenenfalls bei Ihrer Krankenkassse, über die jeweils richtige Vorgehensweise.

Damit die Behandlungskosten bei einem freien Therapeuten von Ihrer Krankenkasse übernommen werden können, ist im allgemeinen folgendes Vorgehen anzuraten:

1. Als erstes benötigen Sie eine Bescheinigung Ihres Arztes, daß eine Psychotherapie für Sie nötig und unaufschiebbar ist.

2. Wenn Sie durch eine schriftliche Dokumentation der Kasse nachweisen, daß Sie trotz redlicher Bemühungen bei fünf bis sechs Kassentherapeuten keinen Therapieplatz finden konnten, so ist Ihre Kasse eigentlich gesetzlich verpflichtet auch einen freien Therapeuten zu bezahlen! Darauf sollte Sie Ihre Krankenkasse hinweisen, denn viele Kassen legen es darauf an sich dieser Verpflichtung zu entziehen.

3. Außerdem benötigen Sie die Bescheinigung eins freien Therapeut, daß er Sie kurzfristig zur regelmäßigen Behandlung annehmen kann.

Bitte beachten Sie aber auch die Nachteile bei der Kassenfinanzierung, da dies ein Diagnose erfordert, die Sie als psychisch krank ausweist und die lebenslang in Ihrer Krankenakte verbleibt, was wiederum zur Einstufung in die betreffende Risikogruppe führt und Ihnen bei Abschluß von Arbeitsunfähigkeits-, Lebens-, Kranken- und Kranken-Zusatz-Versicherungen und ähnlichem, zu hohen Risiko-Zuschlägen und sogar zur Ablehnung Ihres Antrages führen kann. Auch auf dem Arbeitsmarkt könnten Ihnen dadurch Nachteile entstehen z.B. im öffentlicher Dienst, oder bei einer mögliche Verbeamtung, weshalb die Frage einer möglichen Kassenbeteiligung stets gut abgewogen werden sollte!

Wie lange dauert eine Therapie?

Bei den von den Krankenkassen bezahlten Therapien sind in der Regel 25 Stunden vorgesehen, die in besonderen Fällen auf 50 Stunden und mehr aufgestockt werden können. Ich habe mich auf Kurz-Therapien spezialisiert und damit gute Erfahrungen gemacht, wobei eine Mindestzahl von 6 Therapie-Einheiten angeraten wäre, um nachhaltige Ergebnisse erwarten zu können. Gewisse, grundlegende Veränderungs- und Heilungsprozesse können sich - je nach Problemlage und persönliche Gegebenheiten - natürlich auch deutlich länger hinziehen.

Vielleicht geht es bei Ihnen ja auch gar nicht um eine Therapie im engeren Sinne, sondern mehr um eine Lebensberatung, oder ein sog. Coaching oder Training, also um Hilfestellung zur Entfaltung Ihrer Persönlichkeit, oder um die Lösung ganz bestimmter Berufs-, oder Lebensprobleme. Auch mit Trainigskursen zur Prüfungsvorbereitung oder für Vorstellungs-Gespräche konnte ich reichhaltige Erfahrungen sammeln und erfreuliche Erfolge erzielen.

Wovon hängt der Therapie-Erfolg ab?

Es gibt drei Hauptfaktoren, welche sich bei verschiedenen Untersuchungen als entscheidend für den Erfolg einer Lebensberatung und Psychotherapie erwiesen haben:

1. Die Art und Schwere der Problemlage, die innere Einstellung und vor allem die engagierte Mitarbeit des Klienten haben mit 65 % das stärkste Gewicht. Ein entscheidenden Einfluß hat in diesem Rahmen auch die Erwartungshaltung des Klienten, also ob er an den Erfolg glaubt, oder nicht, ob er überzeugt davon ist, die bestmögliche Therapie zu bekommen, oder ob er ehern abwartend, kritisch, oder gar ablehnend eingestellt ist!

2. An zweiter Stelle steht mit 30 % der gute menschliche Draht zum Therapeuten, also die Güte dieser heilenden Beziehung, ob die beiden Persönlichkeiten zueinander passen und ob der „Funke“ überspringt und sich der Klient gut verstanden, bestens aufgehoben und in vollem Umfange wertgeschätzt fühlt!

3. Erst an letzter stelle, steht mit 15 % die Therapie-Methode, also ob die verwendete psychologische Methode zur Problemlage, zum Klienten und auch zum Therapeuten paßt. Dabei sollte man aber bedenken, daß im Laufe der Zeit, jeder Therapeut die erlernte Methode mehr oder weniger stark abwandelt, weiter entwickelt und seiner Persönlichkeit und den gegebenen Herausforderungen anpaßt. Zwar werden von den Krankenkassen nur drei Methoden-Ansätze (Psycho-Analyse, Tiefenpsychologie und Verhaltenstherapie) als förderungswürdig anerkannt, aber in der Praxis ist es im Grund dem Therapeuten überlassen, wie er welche Methode an die Problemlage und die Bedürfnisse seiner Klienten anpaßt, vermischt, oder weiter entwickelt!

Auf des Pfarrer Kneippes Pfaden

Mit meinen Klienten unternehme ich gerne - wie die alten griechischen, durch kühle Säulengänge und schattige Gartenanlagen, lustwandelnden Philosophen (Peripatetiker) - lange Spaziergänge in ursprünglicher, wilder Natur. Auf Trampelpfaden geht es an steilen Berghängen, zwischen gewaltigen Granitfelsen und wild wucherndem Dickicht, hinunter zum tosenden Wildbach. Im kalten Wasser des Perlbaches kann man sich wunderbar erfrischen und sich - frei nach Pfarrer Kneipp - dadurch auch körperlich und seelisch stärken und abhärten, was manchmal schon der halbe Therapie-Erfolg ist!

Kostenlose Online-Beratung

Oft dauert es recht lange bis man einen Therapieplatz bei einem Kassen-Therapeuten bekommt und um die Wartezeit zu nützen und den Problemdruck zu lindern, ist es empfehlenswert einige Stunden bei einem freien Therapeuten zu buchen, oder eine umkomplizierte Online-Beratung in Anspruch zu nehmen!

In meiner Praxis gibt es kaum Wartezeiten und in dringenden Fällen, bin ich auch rund um die Uhr erreichbar. Ich beantworte alle Anfrage innerhalb von längstens 24 Stunden. Außerdem bin ich ehrenamtlich beim Psychotherapie-Portal WWW.Psychomeda.de tätig, wo Sie von mir, oder einem anderen Therapeuten, ein kostenlose, schriftliche Erstberatung bekommen können.

Vielleicht finden Sie dort aber auch schon eine Antwort auf Ihre Frage, die so ähnlich von einem anderen Ratsuchenden schon gestellt wurde, denn viele menschliche Probleme wiederholen sich in vielfältigen Abwandlungen immer wieder aufs neue. Duch einen Klick auf die unten stehenden Zeilen, können Sie sich einige meiner über 200 kostenlosen Beratungstexte anschauen. Wenn Sie auf „weiter“ klicken, werden Ihnen auch die anderen Texte angezeigt!



Was ist richtig – wie soll ich mich entscheiden?

Jeder kennt die bedrückenden Grübeleien, die schlaflosen Nächte und den enormen inneren Druck, wenn es gilt wichtige Entscheidungen zu treffen! Immer mehr Menschen nehmen in solchen Situation, mit gutem Erfolg, die Hilfe eines Lebensberaters in Anspruch, aber viel besser wäre es natürlich, wenn man dabei auf seine eigenen Möglichkeiten zurückgreifen könnte, um sich so jederziet von kleinen und größeren Problemen zu befreien und allfällig auftretende Arbeits- und Lebens-Blockaden zu überwinden! Doch wie könnte das gehen und was kann man dafür tun? Auf diese Frage hat der Lebensberater und Sozialpädagoge Rainer J. G. Schmidt, eine verblüffen einfache und überzeugende Antwort:

Die Macht des Lichts


Die innere Stimme - zeigt uns den richtigen Weg!
Jeder unverbildete Mensch hat ein gesundes, instinktives Gespür für das Echte und Stimmige, das er schätzen, bewahren und fördern sollte! Unser Unterbewußtsein konzentriert die Summe all unserer Anlagen, Bedürfnisse, Erfahrungen und Wissens in einem Punkte, dem sog. „Bauchgefühl“. Wir haben bei einer Sache zum Beispiel ein gutes oder ein mulmiges Gefühl und wissen oft gar nicht, warum.

Natürlich muß diese Verbindung zu unserem Unterbewußtsein gepflegt und trainiert werden, denn wenn wir diese leise Stimme regelmäßig mißachten und unterdrücken, so wird sie immer leiser und bald gar nicht mehr vernehmbar sein. Durch dauernde Mißachtung, bringen wir dieses überaus wertvolle Geschenk unseres so wichtigen, elementaren Ur-Instinktes zum Schweigen!

Diese - leider heute weit verbreitete - „Instinktunsicherheit“ versuchen dann viele Menschen mit einem riesigen Aufwand an Nachdenken und dem endlosem Sammeln von Fakten auszugleichen, aber doch meist mit nur sehr kläglichem Erfolg, wie wissenschaftliche Untersuchungen überzeugend gezeigt haben!

Erfolgreiche Manager befragen immer erst ihr Bauch-Gefühl und suchen dann nach Argumenten, die dieses Gefühl untermauern. Aber sie würden niemals etwas entgegen ihrer inneren Stimme tun, auch wenn viele gute Argumente dafür sprächen, denn nur allzuoft haben sich rein kopfgesteuerte Entscheidungen, später dann doch als falsch erwiesen, wie Sie in Ihrem Leben vielleicht selbst schon öfters bemerkt haben!

Deshalb sollte man es sich zur Gewohnheit machen, das Bauchgefühl sehr ernst zu nehmen und dessen Warnungen stets zu beachten! Ein gut ausgebildeter und gepflegter Instinkt, ist erwiesener Maßen, aufs Ganze gesehen, immer allem Wissen und Denken überlegen, wenn er nicht mit kurzfristigen Gefühlsaufwallungen und kindlichem, selbstbezogenem Streben verwechselt wird! Ein gut funktionierender Instinkt, ist wissenschaftlich oft gar nicht vollständig zu erklären, sondern läßt teilweise übersinnliche Anklänge erahnen und weist uns, auch immer wieder auf eine höhere Bewußtseins-Dimensionen hin.

Für richtige Entscheidungen - ist das Bauchgefühl ausschlaggebend!
Handelt man aufgrund verstandesmäßiger Überlegungen gegen sein Gefühl, so kommt oft später der Aha-Effekt, wenn sich herausstellt, daß das Bauchgefühl doch recht hatte: „Irgendwie hab´ ich´s ja geahnt, aber ich konnte es nicht begründen und habe deshalb meine warnende innere Stimme in den Wind geschlagen!“

Wer bei seinem Entscheidungsfindungsprozeß zu sehr auf Sicherheit bedacht ist, kommt mit seinen Entscheidungen meist zu spät. Ein zu ausgeprägtes Sicherheitsdenken ist lebensfeindlich, raubt uns unnötige Kräfte und macht unfroh! Die innere Stimme spricht sehr leise und nur wenn ich ruhig und aufmerksam bin, vermag ich sie auch wahr zu nehmen. Sie ist mit innerem Frieden und dem Göttlichen in uns verbunden und drängt sich keinesfalls auf, sondern wird immer leiser und versiegt schließlich ganz, wenn man sie nicht beachtet und zu schätzen weiß.

Der einfachste Entscheidungsprozeß ist natürlich immer der, wenn sich Bauch und Kopf einig sind und in die gleiche Richtung deuten. Im Zweifelsfall sollte man aber immer dem Bauchgefühl den Vorzug geben und auch bei noch so guten verstandesmäßigen Argumenten, nie gegen sein Gefühl entscheiden. Gute Manager hören zuerst immer auf ihren Bauch und suchen dann dazu die passenden Argumente und ihr Gefühl vom Verstand her logisch zu untermauern, auch um es ihren Vorgesetzten und Mitarbeitern gut „verkaufen“ zu können.

Rundgespräch vom 25.07.2002 - Monika: „Es stimmt, was du da schreibst, Rainer! Es gab in meinem Leben Situationen, in denen der Kopf JA und der Bauch NEIN sagte. Früher habe ich mich meist nach dem Kopf gerichtet und habe dabei regelmäßig Schiffbruch erlitten. Heute mache ich das, was der Bauch sagt, auch wenn das manchmal zunächst unvernünftig erscheint, aber letztlich fahre ich damit immer besser, denn ich bin aus Erfahrung schlau geworden!“

Lukas: „Es gibt interessante, neue Erkenntnisse aus der Hirnforschung, die von einem sog. Darm-Hirn sprechen. Die Eingeweide sind nämlich umhüllt von mehr als 100 Millionen Nervenzellen, das sind mehr Neuronen, als im gesamten Rückenmark zu finden sind. Dieses „zweite Gehirn“, sei quasi ein Abbild des Kopfhirns, denn Zelltypen, Wirkstoffe und Rezeptoren sind ganz erstaunlich ähnlich“.

Susanne: „In der modernen westlichen Kultur besteht die Neigung, das Leben sehr stark kontrollieren und planen zu wollen. Das führt dazu, Gefühle, Intuition, Spiritualität und Lebenserfahrungen, die sich der rationalen Erklärung entziehen, einfach zu ignorieren. Die innere Stimme spricht oft über den Leib zu uns, denn der eigene Körper ist unser engster Verbündeter. Er weist uns durch deutliche Empfindungen des Unwohlseins, oder des Wohlgefühles die richtige Richtung, oder warnt uns vor dem, was wir meiden sollten!“

Rainer: „Es heißt ja auch: - Der Körper lügt nicht! - Die Botschaft des Körpers zu verstehen ist eine Frage der Achtsamkeit. Naturvölker, die noch einen direkteren Zugang zur Welt und dem Leben haben, empfinden die Botschaften ihres Körpers meist sehr viel stärker und deutlicher und kommen dadurch meist auch kaum in innere Zwiespälte und Entscheidungs-Unsicherheiten, womit wir überzivilisierten Menschen, der europäischen Kultur, nicht selten zu kämpfen haben!“

Diesen und viele anderen hilfreiche und heilsame Lebenshilfe-Texte können in dem Buch-Manuskript „Die Naturgesetze der Seele“ (80 S. A4) nachgelesen werden, welches nur direkt über den Autor Rainer J. G. Schmidt zum Preis von 10,- € bezogen werden kann: E-Post@Rainer-JGS.de, oder Tel. 09961/7255.


Meine aktuelle Buch-Empfehlung:

Petra Gerster und Christian Nürnberger:

Charakter – Worauf es bei der Bildung wirklich ankommt!

Was das Herz, den Kopf und die Seele prägt - das wird in unserer Sprache unter dem Begriff „Charakter“ verstanden und dieses überaus emfpfehlenswerte Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer für Charakterbildung und gute innere Haltung, in unserer oft so haltlosen Zeit!

Dieses Buch ist sprachlich versiert, gedanklich klar und argumentativ überzeugend geschrieben. Die Autoren erschließen auf überzeugende Weise die Bedeutung des Charakters für ein gelingendes Leben!

Bildung – das war einmal mehr als technisches Wissen und glattes Funktionieren - und betraf einmal den ganzen Menschen, seine tägliche Lebensführung, seine Werte, seine Kultur, seine Leidenschaften und seine Verantwortung der Welt gegenüber! Zur Bildung gehörte all das, was den Charakter formt. Eine solche Charakterbildung ist heute notwendiger denn je, denn es herrscht großer Mangel an gütigen, reifen und stimmigen Persönlichkeiten, die die drängenden Probleme unserer Zeit mit Originalität, Mut und Eigensinn anpacken!

Petra Gerster und ­Christian Nürnberger plädieren vehement dafür, das überaus wertvolle und unverzichtbare Gut „Charakter“, wieder hoch zu schätzen und zu fördern – und zeigen auf klare, sehr entschiedene und ehrliche Weise, wie der Charakter ein Leben lang reifen und uns helfen kann, das Leben mit all seiner Fülle und Freude zu erfahren und zu leben!

Ansprechend ist meines Erachtens vor allem der sich durch das ganze Buch zielende Gedanke, dass die ausschließliche Orientierung am ökonomischen Ertrag in allen Lebensbereichen unser Leben und unsere Kultur in eine Verarmung führt. Das wird glaubhaft erläutert etwa mit Blick auf die Entwicklung unserer Schulen, in denen der Gedanke einer zweckfreien Bildung immer mehr durch pures Zweckdenken verdrängt wird und das gilt auch für unserem Umgang mit dem „Tag des Herren“ des Sonntages, der mit Blick auf mögliche Gewinne der in vielen Bereichen immer mehr zum Alltag herabgewürdigt wird.

Beglückend der durchgängig erkennbare Mut der Autoren, viele aktuelle Entwicklungen in Bildung, Wirtschaft und Politik mit gewachsenen einfachen Lebensweisheiten zu konfrontieren und so als dem Menschen unzuträglich zu entlarven! So etwa das klare Bekenntnis dazu, daß Kinder in den ersten Lebensjahren nichts mehr benötigen als die mütterliche Zuwendung und nicht in Kinderkripen abgeschoben werden sollten! Ich habe das Buch mit großem Gewinn gelesen und bin beglückt über die Erinnerung an viele bewährte alte Weisheiten, die uns helfen können, einer immer stärkeren, lieblosen Verdinglichung unseres Lebens mit festem Charakter zu widerstehen!

Dieses Buch sehe ich als aktuelle Ergänzung und Weiterführung meines Buches „Die Naturgesetze der Seele“ und möchte es deshalb meiner Leser, wärmstens ans Herz legen!
Diese Seite wurde am 12.08.2017 um 02:36:24 zuletzt aktualisiert.
>>>Zur Druckansicht<<<


Empfehlenswerte Netzseiten:
Startseite | Zu meiner Person | Aktuelle Texte | Psychotherapie & Lebenshilfe | "Die Naturgesetze der Seele"
Vorträge & Seminare | Gitarren-Kurse | Tanzpalast | Medien-Vertrieb | Gäste-Forum | Impressum
  Besucher Statistik
» 1 Online
» 1 Heute
» 24 Gestern
» 1 Woche
» 298 Monat
» 11429 Jahr
» 44813 Gesamt
Rekord: 118 (30.01.2018)
Erstellt von DigitalLion