Rainer J. G. Schmidt

Gästebuch

Wenn Sie mir eine Nachricht hinterlassen wollen, dann können Sie das hier gerne tun. Ich freue mich über jedwede Rückmeldung von Ihnen!

Seiten: 2 1 2 Ende Gehe zu Seite
(12 Nachrichten pro Seite)    

J. Fink schrieb am 19.06.2018 um 08:37:54
folgende Nachricht (# 22):
Lieber Herr Schmidt,

vielen Dank für die Zusendung Ihres Buches "Mehr Spaß am Gitarrenspiel"! Ich habe mich sehr gefreut, als ich auf Ihrer Website gelesen habe, dass das Buch über Sie noch zu beziehen ist.

Den ersten Band Ihres Gitarrenkurses habe ich geschenkt bekommen und übe sehr gerne damit. Nun kann ich mit dem Fortsetzungsband weiter üben. Das Buch übertrifft meine Erwartungen sogar noch. Besonders gefällt mir der übersichtliche Aufbau.

Ich kann mich entweder von vorne nach hinten durch das Buch durcharbeiten oder aber mir aussuchen, ob ich gerade eine neue Schlagtechnik oder eine neue Zupftechnik lernen möchte, ob ich gerade das Melodiespiel lernen oder Bassläufe üben möchte. Die Gliederung macht beide Wege möglich.

Im Vergleich zu anderen Gitarrenbüchern lerne ich mit Ihrem eine größere Vielfalt an Techniken und Möglichkeiten kennen, so dass ich das Gefühl habe, mit eine breite Basis für das Gitarrenspiel zu erarbeiten. Es ist ein sehr gut durchkonzipierter Lehrgang.

Schön finde ich auch, dass neben viel Praxis zusätzlich ein bisschen Theorie vermittelt wird, denn ich finde dieses Wissen sehr hilfreich, ebenso die Rückblicke auf die Inhalte von Band 1.

Dass dieses Buch für Übende mit Vorkenntnissen ist, merke ich daran, dass ich manches öfters ausprobieren muss als beim ersten Buch, bis ich herausbekommen habe, wie es geht. Aber mit etwas Übung hat bisher alles gut geklappt und das Lernen macht viel Spaß. Herzliche Grüße - J. Fink
Rainer antwortete:
Vielen herzlichen Dank, lieber Herr Fink,

für Ihre so freundliche, positive Bewertung des 2.Bandes unseres Gitarrenlehrwerkes, der zwar im Buchhandel vergriffen, aber weiterhin über uns zu beziehen ist.

Der 2.Band soll den Gitarrenspieler in die Lage versetzen, die Liedbegleitung noch abwechslungsreicher und klangvoller zu gestalten, aber alles in einem guten Verhältnis von Aufwand zum Nutzen.

Da viele Liederbücher dem Gitarrenspieler unnötig komplizierte Akkorde zumuten, haben wir eine ganz Reihe von Liederbüchern mit einer einfachen, aber trotzdem klangvollen Gitarrenbegleitung herausgebracht, wie Sie in der Medienabteilung meiner Heimseite sehen können.

Ich wünsche Ihnen weiterhin so viel Freude und Begeisterung beim Gitarrenspiel und stehe Ihnen für alle Fragen rund um die Gitarre immer gerne zu Verfügung! Rainer-JGS
Robert schrieb am 22.04.2018 um 00:24:14
folgende Nachricht (# 21):
Hallo lieber Rainer,

ich vermisse deine sehr wertvollen Beiträge bei Hilferuf.de, warum schreibst du eigentlich dort nicht mehr?

Liebe Grüße vom Robert
Rainer antwortete:
Herzlichen Dank, lieber Robert,
für Deine so freundliche Vermißtenanzeige!

Du hast ganz richtig erkannt, daß ich schon lange nicht mehr im www.Hilferuf.de -Forum geschrieben habe.

Das liegt u.a. daran, daß die dortige Forenleitung einfach allzusehr einem unguten Zeitgeist huldigt und ich meine Perlen nicht vor die Säue werfen möchte.

Auf www.Psychomeda.de kannst Du allerdings - nach wie vor - meine Beiträge finden, die in der Rangfolge der Bewertungen seit vielen Jahren meist unter den ersten dreien zu finden sind.

Also nochmals, Danke der Nachfrage, eine gute Zeit und ebenfalls liebe Grüße vom Rainer-JGS
Lisa schrieb am 16.03.2018 um 21:24:03
folgende Nachricht (# 20):
Vielen Dank, lieber Herr Schmidt,
für Ihre Hilfe bei meiner Facharbeit. Ich habe mich sehr über die schnelle und sehr freundliche Rückmeldung gefreut. Es ging um folgende Fragen, die Sie mir sehr ausführlich beantwortet haben:

1. Inwiefern wurden in Ihrem Studium Inhalte von Freuds Theorien behandelt?
2. Für wie wichtig halten Sie Freuds Psychoanalyse im Hinblick auf heutige Behandlungen?
3. Halten Sie Freuds Psychoanalyse für überholt?
4. Gibt es andere Wissenschaftler die in diesem Bereich forschten und deren Forschung Sie für heutige Psychotherapie für bedeutsamer halten?
5. Welchen Aspekt Freuds Psychoanalyse sehen Sie als problematischsten?
6. Was halten Sie von Freuds Theorie zur Entstehung von Neurosen?
7. Wie entstehen Ihrer Meinung nach Neurosen?

Nochmals vielen herzlichen Dank, liebe Grüße und alles Gute, Lisa
Rainer antwortete:
Grüß Gott und Hallo, liebes Fräulein Lisa!

Sehr gerne war ich Dir bei der Abfassung Deiner Facharbeit behilflich und danke Dir auch für Deine so freundliche Rückmeldung! Für heute wünsche ich Dir alles Liebe und Gute für Dein Ausbildung und Dein weiteres Leben und stehe Dir auch für Rückfragen gerne auch weiterhin zur Verfügung! Rainer-JGS

Da meine Antwort vielleicht auch die Leser meines Gästeforums interessieren könnten, führe ich sie hier nochmals auf:

1. Die Freudschen Theorien gehören nach wie vor zur Grundlage jeder psychologischen Ausbildung, wenngleich sie in vielen Teilen überholt, oder widerlegt sind, aber als Beobachter und Schriftsteller ist er unübertroffen, zumal er ja das ganze Thema erst Bühnenreif gemacht und in den wissenschaftlichen Diskurs eingebracht hat.

2. Die klassische, oft langjährige Freudsche Psychoanalyse mit ihrer Kontaktfrequenz von möglichst 2 - 3 Terminen wöchentlich, hat sich in vielen Untersuchungen und Erfahrungsberichten als höchst fragwürdig, ja teilweise als gefährlich für das Patientenwohl erwiesen.

Nicht selten wird durch das ewige bohren nach frühkindlichen seelischen Verletzungen, durch die lange Dauer und auch durch das wenige offene, nondirektive Verhalten des Therapeuten mit seinem Pokerface mehr Schaden als Nutzen angerichtet!

3. Die Psychoanalyse ist meines Erachtens nicht nur überholt, sondern bei strenger, klassischer Anwendung heute sogar als Kunstfehler anzusehen!

4. Mein besten Erfahrungen habe ich mit der 3. Wiener Schule, der Logotherapie, bzw. sinnzentrierten Existenzanalyse nach Prof. Dr. Viktor Frankl und seiner Nachfolgerin Frau Dr. Elisabeth Lukas gemacht, weil diese Methode nicht nur das Beste von vielen anderen Methoden vereint und neue wichtige Elemente hinzufügt, sondern vor allem ganz besonderen Wert auf ein authentisches, achtungs- und liebevolles Miteinander im heilenden Prozeß legt!

Im übrigen hat sich erwiesen, daß nicht die Methode, sondern der Wille des Patienten zur Gesundung und vor allem die Persönlichkeit des Therapeuten, bzw. die Passung beider den Ausschlag für den Erfolg einer Psychotherapie gibt!

Die Termine sind bei der PA deutlich länger, aber meist in größeren Abständen von 2 - 3 Wochen, mit eventuellem telefonischem Kontakten dazwischen und konzentrieren sich mehr auf die Stärken, als auf die Schwächen des Klienten. Fehlhaltungen und biographische Nachforschungen werden nur so weit unbedingt nötig angesprochen und es wird versucht, im sokratischen Dialog Einstellungs- und Verhaltensänderungen anzustoßen.

5. Siehe unter 2., wozu es bei Frankl, Lukus und anderen viele Belege gibt, was von aktuellen Untersuchungen immer wieder erneut bestätigt wird.

6. Die Freudschen Theorien sind nur aus dem Bedingungen und dem Geist seiner Zeit zu verstehen, wo Sexualität ein großes Tabu war und entsprechend verdrängt und mißverstanden wurde - während der Zeitgeist heute schon weit ins andere Extrem ausgeschlagen ist und das sexuelle Lusterleben teilweise zur neuen Religion erhoben hat, wobei dies nicht selten von verantwortungsvoller, treuer und feinfühliger Liebespartnerschaft getrennt wird! - Man bedenke auch die Schädlichkeit der Pornographie und der zunehmende Frühsexualisierung durch die Gender-Ideologie und anderem!

7. Neurosen, bzw. seelische Störungen, bzw. Verletzungen haben vielfältige Ursachen und gehören mehr oder weniger zu jedem Lebenslauf. Wenn sie sich dauerhaft verhärten nennt man es eine Neurose, oder heute meist nur noch psychische Störung im engeren medizinischen Sinne.
Frau Hilli schrieb am 10.03.2018 um 23:21:06
folgende Nachricht (# 19):
Sehr geehrter Herr Schmidt,
haben Sie herzlichen Dank für Ihre Nachricht!

Ich bin Ihnen unendlich dankbar für Ihre "helfenden" Gedanken und Tipps, die wir nun versuchen werden, möglichst schnell umzusetzen, wenn sich der junge Mann nicht doch noch auf normalem Weg helfen lässt!

Das, was Sie schreiben ist auch eine Bestätigung dessen, was wir immer wieder von verschiedenen Seiten gehört haben, allerdings ist Ihre Schilderung sehr viel ausführlicher, fundierter und plakativer! Liebe Grüße, Hilli

:ALUS:http://www.psychomeda.de /online-beratung/erziehungsber atung/unser-34-jaehriger-sohn- hat-schon-sein-drittes-studium -abgeb-032018.html:ELUS:
Rainer antwortete:
Besten Dank, liebe Frau Hilli,
für Ihre so begeisterte Rückmeldung!

Ich freue mich, daß ich Ihnen Mut machen konnte, in Zukunft mit gesunder Härte die Motivation Ihres Sohnes zur Aufnahme einer sinnvollen Tätigkeit zu stärken. Bei auftretenden Fragen, oder Stolpersteinen stehe ich Ihnen gerne auch weiterhin mit fachkundigem Rat zur Seite. Rainer-JGS
Peggy schrieb am 21.01.2018 um 12:49:53
folgende Nachricht (# 18):
Mein erwachsener Sohn will nicht arbeitet und lebt bequem auf meine Kosten!

Sehr geehrter Herr Rainer,
wegen der Sorgen um meinen Sohn, bin ich zufällig auf Ihre Netzseite gestoßen und war die ganze Zeit am Überlegen, ob ich Ihnen meine Situation schildern und um Ihre Hilfe bitte sollte!

Aber nachdem ich einige Ihrer Beratungstexte gelesen habe, weiß ich jetzt ganz gut Bescheid, was zu tun ist, vor allem durch Ihre Antwort auf die Frage von Mutter Tani aus Trier:

Einfach toll, was Sie da geantwortet haben und auch wie Sie mit den anderen Themen umgehen: Einfühlsam, verständlich, liebevoll und vor allem mit klaren Ansagen und überzeugenden Handlungsvorschlägen!

Sicher ist es besonders für uns Mütter sehr hart, dass man seinem Sohn auch mal unmißverständlich die Grenzen aufzeigen und bereit sein muß, ihn auch ein Stück weit fallen zu lassen!

Aber auch ich habe jetzt ganz gut erkannt, dass es anders einfach keinen Sinn mehr macht, auch wenn ich Angst habe, dass er dann vielleicht verwahrlost oder noch mehr Gras raucht, obwohl er im Grunde eigentlich ein ganz toller, netter und intelligenter junger Mann ist, mit seinen 23 Jahren, aber seine Bequemlichkeit und dieses blöde Gras ...!

Aber wie Sie ganz richtig schreiben, immer mit der Nestwärme im Rücken, wird sich nichts ändern und er wird sonst mit 30 noch bei Mama die Hand aufhalten und letztlich lebensuntüchtig werden!

Jetzt habe ich doch so viel geschrieben und dabei wollte eigentlich nur kurz bemerken, dass ich Ihre Arbeit ganz toll finde und Ihnen ein großes DANKE sagen !!!

Liebe Grüße aus dem Schwarzwald von Peggy

Zum Beitrag --->
Rainer antwortete:
Vielen herzlichen Dank, liebe Frau Peggy,
 
daß Sie sich die Mühe gemacht haben, mir eine so freundlichen,wohlwollende und aufbauende Rückmeldung zu geben!
 
Da ich auch immer wieder von manchen, allzusehr dem Zeitgeist erlegenen Menschen und auch von manchen Kollegen kräftigen Gegenwind bekomme, freue ich mich umso mehr, über jede Bestätigung meiner Beratungsweise, die sich in den meisten Fällen, als höchst wirksam erwiesen hat, nach dem bewährten Motto von Pfarrer Kneipp:
 
"Kaltes Wasser und konsequente gesunde Härte
erfrischt, belebt und läßt gesunden!"

Falls Sie noch Fragen haben sollten, so stehe ich Ihnen jederzeit gerne schriftlich, oder telefonisch zur Verfügung!
 
Für heute verbleibe ich mit herzlichem Dank und lieben Grüßen als Ihr wertbewußter und für klare, richtungsweisende Aussagen bekannter Lebensberater Rainer-JGS
 
Sarah schrieb am 16.11.2017 um 14:57:33
folgende Nachricht (# 17):
Ein Berater mit viel Herz! - Danke, Ihr Rat hat meine Liebe gerettet! Sarah

Lieber Herr Schmidt,
Sie haben mir vor zwei Wochen auf eine Frage an www.Psychomeda.de geantwortet, wo es um das Zusammenziehen und Eingewöhnen mit meinem Mann ging. Ich wollte Ihnen auf diesem Weg nochmals meinen herzlichen Dank aussprechen, denn Ihre Worte waren Balsam für meine Seele und sehr weise!

Ich war damals wirklich sehr verzweifelt und wusste einfach nicht, mit wem ich sprechen sollte und ich weiss es deshalb agenz besonder zu schätzen, dass Sie das ehrenamtlich gemacht und mir in meiner Not geholfen haben. Sie sind ein toller Berater!!!!

Glücklicherweise hat mein Partner sich aufgrund Ihrer Beratung ein gutes Stück weit geändert - juhu, er ist lernfähig - und wir gehen jetzt immer mehr aufeinander zu.

Als hochsensibler Mensch, fällt es mir nämlich nicht leicht, mit jemand zusammenzuleben und auch ich muß dazu lernen, damit sich unser Zusammenleben harmonisch einpendeln kann und auch das haben Sie mir als eine Möglichkeit geschrieben und ich bin sehr froh, dass es so gekommen ist!

Die besten Wünsche sendet Ihnen Ihre dankbare Fragestellerin Sarah

Zum Beitrag --->
Rainer antwortete:
Vielen herzlichen Dank, liebe Sarah,

für Ihren aufrichtigen Dank und Ihren so überzeugenden Erfolgsbericht, womit Sie mir nicht nur eine große Freude gemacht haben, sondern auch neue Kraft und Begeisterung für meine manchmal nicht ganz einfache Tätigkeit schenken, denn oft trifft man auch auf Unverständnis, weil manche Leute genau das nicht hören wollen, was eigentlich wichtig und hilfreich für sie wäre.

Erst wenn man bereit ist auch sich selbst, sein Empfinden und Handeln zu hinterfragen, kann man auf das Einlenken der Mitmenschen hoffen!

Bleiben Sie - liebe Sarah - jetzt bitte Ihrem guten Stern treu und denken Sie daran, daß eine gutes, vertrauensvolles und beglückendes Liebes-, Ehe- und Familienleben immer wieder auch tüchtige Arbeit am eigenen Charakter und Anpassung und Weiterentwickelung der eigenen Seele bedeutet!

Sie haben den ersten wichtigen Stolperstein Ihrer noch jungen Liebespartnerschaft gut bewältigt, was uns zu den schönsten Hoffnungen berechtigt - meint Ihre Lebensberater Rainer-JGS
Sina schrieb am 16.08.2017 um 22:30:03
folgende Nachricht (# 16):
Lieber Herr Schmidt,
ich danke Ihnen von ganzem Herzen, für diese wirklich erstaunlich hellsichtige und hilfreiche Beratung, denn Ihre Worte lassen mich einfach nicht mehr los und ich rufe sie mir immer wieder ins Gedächtnis.

Es ist wirklich unglaublich, wie Sie meine Situation, anhand meiner paar Zeilen, wie kein anderer, absolut richtig verstanden haben und mit was für tiefgründigen Sätze Sie das alles ganz richtig erkennen und deuten.

Ich werde versuchen Ihre Vorschläge umzusetzen, wenn es auch nicht leicht sein wird, aber irgend etwas in mir sagt, dass Sie einfach 100% recht haben! Danke, Sina
Rainer antwortete:
Vielen herzlichen Dank, liebe Sina,
für Ihr so begeisterte Rückmeldung zu meiner Kurzberatung, die in Ihrem Falle offensichtlich ganz besonders gut angeschlagen hat, was für mich immer die größte Freude und Belohnung, meiner manchmal nicht ganz leichten Arbeit ist.

Bleiben Sie Ihrem guten Stern und Ihren klugen Erkenntnissen treu und beachten Sie auch weiterhin die so hilfreichen Naturgesetze der Seele! Das wünscht Ihnen Ihr Lebensberater Rainer-JGS
Nordrheiner schrieb am 19.07.2017 um 20:15:56
folgende Nachricht (# 15):
Hallo Rainer,
der Mensch braucht eine feste und gute Wertebasis, um die Stürme des Lebens durchzustehen. Darauf machst Du immer aufmerksam und das finde ich sehr gut.

Geistig-Seelische Gesundheit setzt zwingend voraus, dass sich der Mensch einer Instanz unterwirft, die größer ist als er selbst, damit der Mensch z.B. auch seine subjektiven Wünsche - so berechtigt sie auch sein mögen - nicht über das Wohl anderer Menschen stellt!

Was als höchste Instanz bei den Muslimen Allah und bei atheistischen Humanisten eine Philosophie ist, ist bei uns Gott. Dafür stehst Du ein, selbst wenn Du angegriffen wirst. Bleib immer standhaft! Für diese Deine vorbildliche Haltung hast Du meinen vollen Respekt!

Liebe Grüße vom Nordrheiner, aus dem Forum www.Hilferuf.de
Rainer antwortete:
Vielen herzlichen Dank, lieber Nordrheiner,
für Deine so freundliche Würdigung meiner ehrenamtlichen Aktivitäten im Hilferuf-Forum!

Es ist für das geistig-seelische Überleben der Menschheit so überaus wichtig, daß es immer wieder auch Menschen gibt, die nicht mit den Wölfen heulen, sondern sich mutig den vielen lebensfeindlichen Entwicklungen unseres Zeitgeistes entgegen stellen und darin warst und bist Du mir seit jeher ein gutes Vorbild gewesen!

In diesem Sinne, wollen wir gemeinsam weiter für die gute Sache, zum Wohle der so vielen, zunehmend verwirrten, haltlosen und deshalb oft unglücklichen Menschen streiten!

Herzlichen Dank und liebe Grüße vom Rainer-JGS!
Bernd schrieb am 01.12.2016 um 13:33:17
folgende Nachricht (# 14):
Hallo Rainer,
ich bin mit der Lösung meiner Probleme noch nicht ganz fertig, aber dank Deiner Hilfe doch schon sehr weit gekommen.

Vor dem Kontakt mit Dir war ich ziemlich traurig, auch etwas gestört und vor allem lebensunfroh.

Du hast mir wirklich sehr geholfen, die bösen Vorfällen aus meiner Kindheit und den vielen, vielen daraus resultierenden bedrückenden Folgen gut zu bearbeiten.

Du hast mit viel Hintergrundwissen, vor allem aber durch Dein wahrhaftiges Interesse echte, wirkungsvolle Hilfe geleistet und das zum Glück mit einem wenig theoretischen, sonder sehr wirkungsvollen praktischen Ansatz.

Zum ersten Mal konnte ich mich einem Therapeuten wirklich öffnen und ohne Angst mein Innerstes zeigen. Wie schön! Danke! Bernd
Rainer antwortete:
Vielen herzlichen Dank,
lieber Bernd, für Deine so freundliche Würdigung meiner Therapiearbeit mit Dir!

Es war und ist mir eine echte Freude zu erleben, wie Du Schritt für Schritt Deine Altlasten abwerfen und Dein Leben ohne diese Blockaden zu einem lebensfrohen Kunstwerk gestaltest, womit Du mich immer wieder aufs neue, freudig überraschst.

Danke für Deine Vertrauen und Deine so engagierte Mitarbeit!
Rainer
Gabriele schrieb am 01.08.2016 um 11:37:47
folgende Nachricht (# 13):
Lieber Rainer J.G.

Hiermit möchte ich mich bei Ihnen aufrichtig für Ihre große Hilfe bedanken, die Sie mir haben zukommen lassen!

Ohne ihre wertvolle Hilfe hätte ich es sonst nicht geschafft meine familiäre und berufliche Lage so gut zu verbessern. Durch ihre wertvollen Ratschläge hat sich mein Leben sehr zum Guten verändert und ich fühle mich nicht nur glücklich, sondern ich bin es auch!

Ihr schönes Buch, "Die Naturgesetze der Seele," ist wahrlich das beste Buch, was ich je gelesen habe. Im Bemühen anderen Menschen zu helfen, sind Sie immer ganz authentisch und echt.

Ich habe den größten Respekt vor Ihnen und Ihren Fähigkeiten. In großer Dankbarkeit Gabriele

Rainer antwortete:
Danke, liebe Gabriele,
für Ihre so lieben, lobenden Zeilen!

Ich freue mich sehr, daß ich Ihnen sowohl bei Ihrer Familienprobelmatik, wie auch bei Ihren beruflichen Fragen, so gut helfen konnte und danke Ihnen sehr herzlich für Ihre so freundliche Würdigung meiner Arbeit! Rainer-JGS
Alfred schrieb am 22.10.2015 um 19:43:37
folgende Nachricht (# 12):
Hallo Rainer,

ich war ja am Anfang des Gitarrenkurses wirklich skeptisch ob dein Versprechen schon nach wenigen Wochen Lieder einfach mit der Gitarre begleiten zu können zutrifft. jetzt nach wenigen Wochen Üben kann ich sagen: "Du hattest vollkommen Recht!"!

Das ganze ohne Musiktheorie und Noten, d.h. jeder, nicht unbedingt notwendiger Ballast wird weggelassen, das Spielen und der Spaß am Singen steht im Vordergrund und macht einfach Freude!
Dankbare Grüße vom Alfred

PS: Ich habe mich auch schon für deinen nächsten weiterführenden Gitarren-Kurs für Weihnachtslieder mit Zupftechnik angemeldet.
Rainer antwortete:
Danke Alfred,
für Deinen freundlichen Bericht zu meinem Gitarrenkursen! Du bist das beste Beispiel, daß auch noch Senioren über 60 das Gitarrenspiel zur Liedbegleitung, ohne übermäßige Anstrengung, in wenigen Wochen erlernen können, wenn sie nur regelmäßig üben!

Wir sehen uns im Weihnachtslieder-Kurs! Herzlich dankt und grüßt der Rainer
Manfred schrieb am 22.11.2014 um 18:37:50
folgende Nachricht (# 11):
Wir alle vermissen Dich im Hilferuf.de Forum! mfg Manne
Rainer antwortete:
Danke, für die freundliche Vermißtenanzeige, lieber Manne!
Auch Dorothea hat schon nach mir gefragt, aber ich habe jetzt ein dankbareres Beätigungsfeld gefunden.
Mein Beratungstexte und Blog-Artikel sind jetzt regelmäßig unter WWW.Psychomeda.de zu lesen und meist auch recht gut bewertet.
Dir und den anderen mit gewogenen Leuten beim Hilferuf-Forum, einen lieben Gruß und alles Gute! Herzlich Rainer



Empfehlenswerte Netzseiten:
Startseite | Zu meiner Person | Aktuelle Texte | Psychotherapie & Lebenshilfe | "Die Naturgesetze der Seele"
Vorträge & Seminare | Gitarren-Kurse | Tanzpalast | Medien-Vertrieb | Gäste-Forum | Impressum
  Besucher Statistik
» 1 Online
» 1 Heute
» 24 Gestern
» 1 Woche
» 298 Monat
» 11429 Jahr
» 44813 Gesamt
Rekord: 118 (30.01.2018)
Erstellt von DigitalLion